Aktuell

Friedrich Dürrenmatt: Romulus der Grosse auf der Festi / Ligerz wird auf Sommer 2023 verschoben.

Wie viele andere, die ihre Festivals oder Sommerproduktionen bereits abgesagt haben, mussten auch wir uns überlegen, ob wir in diesem Sommer einen so grossen Anlass wie Romulus der Grosse von Friedrich Dürrenmatt produzieren können.

Wir sind zum Schluss gekommen, die Produktion um zwei Jahre auf den Sommer 2023 zu verschieben.

Wir alle kennen die momentane Situation. Sie hat sich in den letzten Wochen leider nicht in die Richtung verbessert, die wir erhofft hatten, sondern im Gegenteil dramatisch verschlechtert. Bereits die dritte Welle der Pandemie grassiert. Grenzen gehen zu, Virusvarianten geistern herum, ein Lockdown löst den andern ab. 

In dieser Zeit eine kostspielige Theaterproduktion durchzuführen, erscheint uns zu problematisch. Allzu vieles ist unklar, und wir wollen die Gelder, welche uns grosszügigerweise von Gemeinden, Stiftungen und Sponsoren zugesprochen worden sind, nicht leichtsinnig aufs Spiel setzen. 

Aber auch für die Mitwirkenden wäre es schwierig, die Motivation zu finden, wenn das unsichtbare Damokles Schwert immer über den Köpfen dreht. Es braucht nur jemand positiv getestet zu werden, und schon sitzt die Person oder sogar das ganze Ensemble in Quarantäne. An Covid Erkrankung dürfen wir gar nicht denken. Proben und Aufführungen wären gefährdet oder unmöglich. 

Eine künstlerische Produktion löst im Normalfall unglaublich viel Freude und Euphorie aus. Wir vom Vorstand haben deutlich gespürt, dass dieses Gefühl in der momentanen Lage nicht aufkam. Wir wollen unsere Kräfte nicht mit dem Kampf gegen einen unsichtbaren Feind verbrauchen.

Aus diesen Gründen hat der Vorstand klar entschieden, die Produktion auf das Jahr 2023 zu verschieben. Warum nicht auf das Jahr 2022? Weil viele der Mitwirkenden bereits verplant sind und wir sie weiterhin an Bord haben möchten.

Wir danken Ihnen für die Bereitschaft, an unserer Produktion mitzuwirken, sei es finanziell, auf oder neben der Bühne, als Helfer und Helferin, als PressebegleiterIn. Ihre Motivation haben wir gespürt, das Feuer begann zu brennen. Covid hat es nicht erstickt; wir bewahren es sorgfältig auf, damit es in einem Jahr wieder aufflammen kann.

Wir freuen uns, wenn wir das Projekt schon bald wieder mit vollem Engagement anpacken können und freuen uns, wenn auch Sie wieder mit dabei sind!